LOST FREQUENCIES

Artist

LOST FREQUENCIES

Der belgische DJ Lost Frequencies wurde am 30.11.1993 in Brüssel (Belgien) als Felix De Laet geboren. Er ist erfolgreicher DJ und Produzent und wurde mit dem Nummer-eins-Hit „Are You with Me“ 2014 international bekannt.

Bereits in seiner Kindheit und Jugend kam Felix De Laet viel mit Musik in Berührung. Seine Familie war überaus musikalisch, sein Bruder und er spielten Klavier. Bald entstanden die ersten Aufnahmen, die er am Computer mit großer Hingabe bearbeitete. Auch mit dem Covern von Songs sammelte er in dieser Zeit erste Erfahrungen.

Den Durchbruch als DJ und Produzent feierte Felix De Laet im Jahr 2014. Unter seinem Künstlernamen Lost Frequencies veröffentlichte er erste eigene Songs, darunter „No Trust“ (feat. Lauren) und „Tell Me“ (feat. Chesqua), und coverte bekannte Lieder wie „In This World“ von Moby, „Snow“ von den Red Hot Chili Peppers und „No Women No Cry“ von Reggae-Legende Bob Marley.

Seiner ersten Nummer-eins-Hit hatte er mit seiner dancelastigen Version des Songs „Are You with Me“ des US-amerikanischen Country-Sängers Easton Corbin. Die eingängige Neuinterpretation des im Original 2012 veröffentlichten Songs entwickelte sich rasend schnell zu einem der angesagtesten Partyhymnen in den Clubs und Diskotheken in Flandern. Von Belgien aus schwappte die Welle weiter nach Deutschland und bald war der Song auch hierzulande in aller Munde.

Im Frühjahr 2015 stand Lost Frequencies mit „Are You with Me“ unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz eins der Single-Chars. Auch die im Mai veröffentliche Nachfolge-Single „Reality“ (feat. Janieck Devy) kam beim Publikum gut an und erklomm zunächst in Belgien und schließlich auch in Deutschland die Spitze der Charts.

Back to Top